Infektionsschutz in meiner Praxis

Bis auf weiteres ist es erforderlich, dass Sie (und ggf. Ihr Kind, wenn es mindestens 6 Jahre alt ist) eine Mund-Nasen-Bedeckung (Maske) tragen, wenn Sie die Praxisräume betreten bzw. sich im Wartezimmer aufhalten.  PatientInnen können ihre Maske für die Dauer der Sitzung abnehmen, sobald sie an ihrem Platz im Therapiezimmer sitzen.  Eine Begleitperson sollte während der gesamten Therapiezeit eine Maske tragen.

Ich verwende eine Plexiglasscheibe auf dem Tisch zum Schutz vor Aerosolen. Während der Therapie trage ich außerdem grundsätzlich eine Maske, die ich immer dann vorübergehend abnehme, wenn dies therapeutisch erforderlich ist.

Bitte kommen und gehen Sie pünktlich, damit ich zwischen zwei Terminen genügend Zeit zum Lüften und Desinfizieren habe. So können auch unnötige Begegnungen im Wartezimmer vermieden werden.

Vor der Therapie bitte ich Sie, sich (und ggf. Ihrem Kind) gründlich die Hände zu waschen.  Dies können Sie gerne am Ende der Sitzung wiederholen oder sich die Hände desinfizieren (ein Spender mit Desinfektionsmittel steht im Therapiezimmer bereit).

Ganz wichtig:  Wenn Sie oder irgendeine Person in Ihrem Haushalt oder in Ihrer unmittelbaren Umgebung grippeähnlich Symptome hat, auf das Ergebnis eines Coronatests wartet oder derzeit in Quarantäne ist, bitte umgehend anrufen und die Therapie absagen!

Infektionschutz